PNF (Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilation)

ist eine aktive Behandlungsmethode die vor allem bei neurologischen Erkrankungen ihre Anwendung findet, aber aufgrund ihrer funktionell-physiologischen Grundlage auch in der allgemeinen Physiotherapie eingesetzt wird.

Es wird versucht durch ein Bahnungskonzept gestörte Bewegungsabläufe wieder zu normalisieren.Durch den Einsatz von dreidimensionalen Pattern, gezielten Techniken und unterschiedlichen Ausgangstellungen werden die Behandlungsziele je nach Befund erarbeitet.

Bei jeder Übung wird sich am aufrechten Gang orientiert. Mit Hilfe von Bewegungsmustern namens Sprinter und Skater wird die verlorene Bewegungsfähigkeit wieder geschult.

PNF wird insbesondere angewandt bei Bewegungstörungen aufgrund von:

  • Multipler Sklerose
  • M. Parkinson
  • Querschnittslähmung
  • Schädel-Hirn-Trauma
  • Schlaganfall
  • Gelenkoperationen z.B. an der Hüfte, am Knie
  • Sportunfällen
  • Bandscheibenproblematiken